Skip to content

Herstellung.

Die Zeit der Ernte, der Zubereitung und der Abfüllung ist jedes Mal wieder etwas ganz Besonderes für uns. Wenn die iva im Juli und August blüht, begeben wir uns in die Berge von Tschlin, pflücken vorsichtig ihre zarten Blätter, legen sie in Alkohol ein und lassen sie einige Tage allein.

Diese Zeit braucht sie, um den bittersüssen Geschmack zu entfalten, der iva so einzigartig macht. Durch die Zugabe von Wasser und Zucker ergibt sich daraus eine samtigweiche Essenz, die wir sorgfältig filtern. iva ist echte Handarbeit.

iva_Willkommen8 iva_Willkommen10 iva_Willkommen11 iva_Willkommen13

Damit dein Website-Besuch zum Erlebnis wird, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos findest du unter Datenschutz.

18 oder älter?